Geschichte

1963

Gründung der Thai Toray Textile Mills Co., Ltd. (heute Thai Toray Textile Mills Public Company Limited) und Toray Nylon Thai Co., Ltd. (heute Thai Toray Synthetics Co., Ltd.) in Thailand.

Die japanische synthetische Faserindustrie wuchs zwischen Mitte der 1950er und Mitte der 1960er Jahre beträchtlich, und Toray arbeitete eng mit Handelsunternehmen zusammen, um seine exportfördernde Strategie auszubauen. Die Abhängigkeit von importierter Bekleidung und Stoffen in den ausländischen Entwicklungsländern war groß, obwohl derartige Güter zu den alltäglichen Gebrauchsgütern zählten. Da sie verstanden, dass die Förderung der inländischen Textilindustrie zur Schaffung von zahlreichen Arbeitsplätzen führen würde, begannen diese Länder, die Industrialisierung auf einen Ersatz der Importe auszurichten. Die Handelsunternehmen ermutigten ihre Hersteller durch einen Technologietransfer zu expandieren, um ihre Märkte zu schützen, worauf Toray mit proaktiven Maßnahmen reagierte. Auf die erste Phase der lokalen Produktion folgte ein grundlegender Investitionsplan, der auf drei Säulen beruhte: ein Handelsunternehmen, lokale Kapitalgeber und Toray. Im März 1963 gründete Toray Thai Toray Textile Mills (heute Thai Toray Textile Mills Public Company Limited) (TTTM) als einen Lieferanten, der das Spinnen, Weben und Färben von Polyester-Reyon-Stoffen in Thailand integrierte. Dies war das erste ausländische Unternehmen, das vor Ort produzierte.

TTTM und Spinnerei [1970er Jahre]

TTTM und Spinnerei [1970er Jahre]
TTTM und Spinnerei [1970er Jahre]

TTS
TTS